Besondere Wahlmöglichkeiten: Additum und WSG

I. Additum: Zusätzliche Belegung in Kunst, Musik oder Sport


Wird Kunst oder Musik als schriftliches Abiturfach mit einem fachpraktischen Anteil gewählt, muss zusätzlich zum grundständigen Unterricht ein Additum belegt werden. Das Additum ist im Fach Kunst (Bildnerische Praxis) zweistündig, im Fach Musik (Instrument) einstündig.

Wird Sport als schriftliches oder als mündliches Abiturfach mit einem praktischen Anteil gewählt, muss ein zweistündiges Additum (Sporttheorie) belegt werden.

Voraussetzungen:

  • Die Teilnahme an einem Additum setzt im Zwischenzeugnis der Jahrgangsstufe 10 mindestens die Note 3 voraus.
  • In Musik sind zudem angemessene Fertigkeiten im Spiel eines anerkannten Musikinstruments (ggf. Gesang) nachzuweisen.

Mit Belegung eines Additums wird bereits in Jahrgangsstufe 10 verbindlich eines der zwei frei wählbaren Abiturfächer bestimmt!

II. Zusätzliche Wahlmöglichkeiten für Schüler des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums (WSG)

Schülerinnen und Schüler, die bis Jahrgangsstufe 10 ein Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium besucht haben, können Sozialkunde mit zwei Wochenstunden belegen. Dabei gelten folgende Bestimmungen: Je drei Halbjahresleistungen aus den Fächern Geschichte und Sozialkunde werden eingebracht. Die Belegungsverpflichtung in Geographie / Wirtschaft und Recht in Jahrgangsstufe 12 entfällt.

Schüler des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit wirtschaftswissenschaftlichem Profil haben die Möglichkeit der Wahl des Faches Wirtschaftsinformatik (2-stündig).

Schüler des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit sozialwissenschaftlichem Profil haben die Möglichkeit der Wahl des Faches Sozialwissenschaftliche Arbeitsfelder (2-stündig).

Blindtext

Newsletter bestellen