Lateinkenntnisse und Latinum

Schüler, die im Fach Latein als fortgeführter Fremdsprache in der Jahrgangsstufe 10 mindestens die Note 4 im Jahreszeugnis erreichen, erhalten damit automatisch das Latinum; diese Qualifikation wird im Abiturzeugnis bestätigt.

Schüler, die Latein bereits nach der Jahrgangsstufe 9 abwählen, um eine neu einsetzende spät beginnende Fremdsprache zu erlernen, oder die Jahrgangsstufe 10 an einer Auslandsschule verbringen, können am Ende der Jahrgangsstufe 9 eine schulinterne Feststellungsprüfung zum Erwerb des Latinums ablegen. Die Voraussetzung dafür ist, dass im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 9 mindestens die Note 4 erreicht ist.
Bei Nichtablegen oder Nichtbestehen der Feststellungsprüfung werden „gesicherte Lateinkenntnisse“ (Kleines Latinum) attestiert, wenn am Ende der Jahrgangsstufe 9 mindestens die Note 4 erreicht wurde. Dies wird im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 9 und im Abiturzeugnis vermerkt.

Zusätzliche Informationen:

Blindtext

Newsletter bestellen