Das W-Seminar: Vorbereitung auf das wissenschaftliche Arbeiten an der Hochschule

Im Mittelpunkt des Wissenschaftspropädeutischen Seminars (W-Seminar) stehen fachwissenschaftliche Inhalte und Arbeitsmethoden der Hochschule. Sie werden beispielhaft anhand eines Rahmenthemas vermittelt und finden ihren Niederschlag in einer von jedem Schüler individuell erstellten schriftlichen Seminararbeit und deren Präsentation.

Jedes W-Seminar ist einem Leitfach (z. B. Mathematik, Latein, Musik, Geographie etc.) zugeordnet und wird von einer Lehrkraft betreut.

W-Seminare fördern die Anwendung vielfältiger Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens. Dazu gehören unter anderem

  • Quellenarbeit, Textarbeit und Werkanalyse
  • empirisches Arbeiten
  • Versuch und Experiment
  • Referat/Präsentation und Diskussion
  • Exkursionen und Erkundungen
  • Expertenreferate
  • Anfertigen einer individuellen Seminararbeit

Dabei erwerben und trainieren die Schüler u.a. folgende Kompetenzen:

  • fachwissenschaftliche Informationen
    • recherchieren
    • analysieren und abstrahieren
    • strukturieren und aufbereiten
    • themen- und adressatengerecht formulieren
    • sprachlich überzeugend darstellen
  • sich mit der Meinung anderer argumentativ auseinandersetzen, den eigenen Standpunkt überprüfen sowie logisch begründen
  • kreative Wege und innovative Lösungen finden
  • präzise und fachlich korrekt arbeiten

Weitere Informationen zum W-Seminar:

Blindtext

Newsletter bestellen